sellify FAQs:

Ja, mit dem Modul sellify//outlookExchange können Teilnehmer automatisch zu Terminen eingeladen werden. Hier lassen sich auch Benutzer, Kontakte und Ressourcen-Kalender zwischen einzelnen sellify Anwendern synchronisieren.

Ja, in sellify können Office- und PDF-Vorlagen hinterlegt und benutzergruppenbezogen freigegeben werden. Beim Erzeugen von Dokumenten werden in den Vorlagen hinterlegte Variablen durch Informationen aus sellify ersetzt. Dateien und Dokumente können per drag-and-drop in sellify archiviert und von dort wieder aufgerufen werden.

Ja, sellify kann sowohl on premise als auch als Cloud Lösung eingesetzt werden.

Ja, in der „on premise“ Variante werden alle Daten lokal beim Kunden gespeichert. In der Cloud Lösung werden die Daten in einem Kölner Rechenzentrum, welches von NetCologne betrieben wird, gespeichert.

Ja, sellify unterstützt die DSGVO-konforme Datenspeicherung inkl. definierter Aufbewahrungsfristen und erfüllt zudem die gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen zur Beantwortung von Auskunftsersuchen zu personenbezogenen Daten.

 

Im Standard kann das System innerhalb weniger Tage betriebsbereit sein; sofern Customizing gewünscht ist, hängt die Einführungsdauer vom Projektumfang ab.

 

Das System ist so flexibel, dass es an Anforderungen aus verschiedenen Branchen durch Individualisierung angepasst werden kann. Ein wesentlicher Vorteil ist die intuitive Oberflächen- und Benutzerführung, außerdem geht der sellify Funktionsumfang weit über den angebotenen Leistungsrahmen typischer CRM-Systeme hinaus und bildet für den Benutzer eine digitale Arbeitswelt ab, in der der gesamte Büroalltag organisiert werden kann.